HWI Bregenz gewinnt Digital Business Award 2013

Am 14. März 2013 gelang dem HWI-Team der HAK Bregenz eine Premiere: zum ersten Mal seit Bestehen des Wettbewerbs konnte der Sieg zum zweiten Mal in Folge eingefahren werden.

In der bis auf den letzten Platz gefüllten Werkstattbühne im Festspielhaus Bregenz lieferten sich die acht österreichischen Handelsakademien mit dem Schulzweig Digital Business (Handelsakademie für Wirtschaftsinformatik) einen spannenden Wettkampf um die begehrten Trophäen.

Der dritte Platz konnte vom steirischen Team der BHAK/BHAS Weiz erobert werden: Die Gruppe Simon Wünscher, Georg Adelmann, Christoph Teni und Markus Taus mit ihren Betreuern DI Dr. Udo Payer und Dipl.-Päd. Brigitta Platzer MSc konnten die Jury vor allem durch den sozialen Aspekt ihres Projektes überzeugen: sie entwickelten eine "Gestures-Interpreter-Platform (GIP)", welche eine Schnittstelle zwischen gehörlosen und hörenden Menschen auf Basis der Gebärdensprache bietet. Dabei sollen elektronische Hilfsmittel auf erlernte und trainierte Reize und Bewegungen reagieren, um die Mensch-Mensch-Kommunikation, aber auch die Kontrolle von Gegenständen und Geräten des täglichen Gebrauches für Menschen mit speziellen Bedürfnissen zu erleichtern.

v.l.n.r.: MR MMag. Hermine Sperl, DI Dr. Regine Bolter, Team HAK Weiz (3. Platz), Team der HAK Bregenz (1. Platz), Team der HAK Mistelbach, Dir. Mag. Manfred Hämmerle

Der zweite Platz ging an das Projekt „Near Field Communication – Time Management System (NFCTMS)“ der BHAK/BHAS Mistelbach für die Entwicklung eines Zeiterfassungssystems, welches für das Unternehmen „Schreiber & Partner Natursteine GmbH“ umgesetzt wurde. Es handelt sich dabei um eine Softwarelösung zur Aufzeichnung von Arbeitszeiten, welches die Daten per Smartphone (NFC oder QR-Code) erfasst. So können alle Arbeiten jedes Mitarbeiters / jeder Mitarbeiterin aufgezeichnet und gezielt ausgewertet werden. Das Team Rainer Schreiber und Stefan Zimmermann wurde von Dir. Mag. Johannes Berthold betreut.

Das Projekt „Messeclub Dornbirn" der HWI Bregenz konnte sich letztlich durch die perfekte Verschmelzung der Ausbildungsinhalte Technik, Design und Betriebswirtschaft gegen die Österreichweite Konkurrenz durchsetzen. Das Schulteam überzeugte die Jury durch die professionelle Ausführung des komplexen Auftrages: Ziel des Projektes war die Entwicklung eines Kundenbindungssystems für die Messe Dornbirn. Mit der Einführung des Messeclubs werden mehrere Ziele verfolgt: dem Auftraggeber soll eine zielgerichtete Ansprache der Besucher/innen – basierend auf der Club-Datenbank – ermöglicht werden, um so eine engere Kundenbeziehung aufbauen zu können (Direct Marketing). Die Mitglieder sollen durch exklusive Vorteile (z.B. Geschenke am Messestand, besondere Vergünstigungen bei Veranstaltungen, ein Ticket für alle Messen) profitieren. Die Aussteller wiederum profitieren auf Grund der Anziehungskraft dieser Vorteile durch eine höhere Besucherfrequenz am Messestand. Sowohl die Eintritte als auch die konsumierten Vorteile werden mittels Barcodescanner (Website) oder NFC (Hybrid-App) verbucht. Ein Alleinstellungsmerkmal des Projektes „Messeclub Dornbirn“ ist die Ganzheitlichkeit des Auftrages: dabei wurde von den Schüler/innen nicht nur die technischen Umsetzung (Website, Android App mit NFC-Lesefähigkeit und Integration des Webservices von n-tree) realisiert, sondern auch ein Marketingkonzept samt strategischer Konzeption und Gestaltung des Club-Logos, Claims / Werbeslogans und verschiedener Screendesigns (Website, App) umgesetzt.

Wir gratulieren dem Team Fabienne Berkmann, Ramona Waldner, Stefan Traut & Christian Traut sowie deren Betreuern Dr. Verena Fastenbauer und Dr. Alexander Berzler ganz herzlich!

Die Schule bedankt sich bei Mag. Adrian Biatel für die Organisation des Events. Unser besonderer Dank gilt der hochkarätig besetzten Jury, bestehend aus Vertretern der Wirtschaft, Ausbildung und Medien.

Die Jury des Digital Business Awards 2013:

   •  Prof. (FH) DI Dr. Regine Bolter, Studiengangsleiterin Informatik, FHV
   •  Prof. (FH) DI (FH) Heidi Weber, Studiengangsleiterin InterMedia, FHV
   •  Dipl.-Ing. Reinard Natter, Geschäftsführer dyna bcs, Dornbirn
   •  Prof. (FH) DI Dr. Heinz Dobler, L. d. Fachb. Softwareentw., FH Hagenberg
   •  Mag. (FH) Mag. Bernhard Dragosits, GF popup communications, Bludenz
   •  Heim Kurt, MSc, Wirtschaftsinformatik und Digital Business, HAK Bezau

Vielen Dank an unsere Unterstützer:

   •  Wirtschaftskammer Vorarlberg
   •  „FiRi“ – Finanz- und Risikomanagement
   •  inet-logistics
   •  Alpla
   •  Stadt Bregenz
   •  Faigle Kunststoffe
   •  Illwerke vkw
   •  Schertler.Morik.Nägele Wirtschaftstreuhänder
   •  Kuratorium der BHAK/BHAS Bregenz
   •  Buchhandlung Lingenhöle
   •  Vorarlberger AK

Das Sieger-Team der HWI Bregenz: Stefan Traut, Fabienne Berkmann, Ramona Waldner, Christian Traut

Zurück