HAK Experience

Erleben, Verstehen, Umsetzen

HAK für nachhaltiges Wirtschaften

Das wollen wir mit dir erreichen….

dich bestmöglich auf die Herausforderungen der kommenden Jahrzehnte vorzubereiten.

 

"Der andere Blickwinkel auf viele Dinge ist mir wichtig."

Mit der „etwas anderen HAK“ hinterfragen wir kritisch wirtschaftliche und gesellschaftliche Zusammenhänge und geben Dir viele Möglichkeiten praktische Erfahrungen zu sammeln. Die Förderung deiner Kreativität und individuellen Stärken ist uns ein besonderes Anliegen.

In dieser Schulform einer öffentlichen Handelsakademie (Kooperation mit der Hak22 Wien, Business Academy) wird nachhaltiges Wirtschaften (ökonomisch, sozial, ökologisch) abwechslungsreich unterrichtet.

 

 

Das bewegt dich und uns… Setzen wir gemeinsam einen Kontrapunkt!

Es bleibt alles so, wie es ist ... schön wäre es. Die Zeichen der Zeit (Klimawandel, Energiewende, Mobilität, …) sprechen eine andere Sprache. Es braucht Veränderungen auf allen Ebenen. Es braucht eine nachhaltige Entwicklung, in der vermehrt auf globale Zusammenhänge geachtet wird und der Mensch wieder im Mittelpunkt steht. Gemeinsam können wir diesen Weg gehen.

88 % der deutschsprachigen Bevölkerung sind der Meinung, dass wir eine neue Wirtschaftsordnung brauchen. Allerdings wird nach wie vor an führenden Universitäten und fachlich einschlägigen Schulformen „Wirtschaft von gestern“ unterrichtet.

 

        

 

 

Das leben wir, …

weil die Befriedigung menschlicher Bedürfnisse auf Basis von Vertrauen, Wertschätzung, Solidarität, Kooperation und demokratischer Teilhabe und nicht länger Ausbeutung und Wirtschaftswachstum auf Kosten benachteiligter Bevölkerungsschichten wichtig sind.

Menschenwürde und soziale Gerechtigkeit sind dabei Selbstverständlichkeiten.

 

Das bieten wir dir …….

  • einen fixen Projekthalbtag alle zwei Wochen
  • eine Projektwoche pro Jahr (1. – 4. Jahrgang)
  • Wertediskussionen mit jährlichen Schwerpunkten wie z.B. Verantwortung, Herausforderung, Offenheit, Soziales,…
  • bis zu 4 Wochen work-/social-experience im Ausland – vorzugsweise englischsprachig

 

 "Ethikunterricht bereichert meine Ausbildung."

…mit Mehrwert…

  • Psychologie/Philosophie: Das Denken für „Erleben, Verstehen und Umsetzen“ bewusst als Teil des Ganzen erkennen.
  • Biologie: Praktische, lebensnahe Auseinandersetzung mit Themen wie Ernährung, Kosmetik, Ressourcen, Wasser
  • Ethik oder Religion: frei wählbar
  • Zusammenarbeit mit Wirtschaftspartnern (z.B. VKW-Mobilitätszentrum, Rhombergbau-Eisenbahnbau, Gemeinwohlökonomie-Müller Wohnbau, Dorfelektriker, Offsetdruckerei Schwarzach-Ökoprofit), die Betriebswirtschaft auf den Säulen einer fairen Wirtschaftsordnung verankern.
  • ÖKOPROFIT zertifiziert. Praktische Erfahrung sammeln durch das Mitwirken bei der Umsetzung von ÖKOPROFIT
  • nachhaltiger und abwechslungsreicher Wissenserwerb durch selbständiges Erfahrungslernen im Rahmen von Praxistagen/-wochen (learning by doing)

 

"Experimente in Bio - das ist genau mein Ding."

 

Welche Inhalte erwarten dich?

  • Für zukünftige Generationen ist es unerlässlich nachhaltig zu wirtschaften. In der betrieblichen und privaten Praxis sind bereits viele Ansätze vorhanden. Die zukünftigen Herausforderungen (Klimawandel, Energiewende, gesellschaftliche Entwicklungen, …) machen es unumgänglich, die vielfältigen Zusammenhänge zu erkennen und Ansatzpunkte zu einem Großen und Ganzen zu vereinen.

     

     

    Konkrete Inhalte:

    • Private und öffentliche Unternehmen, die nachhaltig wirtschaften, kennenlernen und besuchen.
    • Gründe für nachhaltiges Wirtschaften (Ressourcenverbrauch, Klimawandel, Energienutzung, Konsumverhalten…) erörtern und diskutieren.
    • Über unseren Lebensstil nachdenken und Lösungsansätze zu dessen positiver Veränderung entwickeln.
    • Mobilität neu denken (E-cars, E-bikes, Carsharing, öffentlicher Verkehr etc.).
    • Nachhaltige Lebensmittelproduktion und Ernährung
    • Müllproblematik – Abfallmanagement
    • Wasser als Lebensquelle
    • Einblicke in das Erleben und Verhalten des Menschen aus psychologischer und philosophischer Sicht
    • Erneuerbare Energien (Photovoltaik, Biomasse, Biogas, …)
    • Ökologisches Bauen (pfiffige Architektur, Baumaterialien, …)
    • Ökologisches Qualitätsmanagement (Ecomarketing, Ökocontrolling, Umweltzertifizierungen – Ökoprofit, EMAS, Umweltzeichen, …)
    • Kritische Betrachtung und Auseinandersetzung mit unserem Wirtschaftssystem und alternative Lösungsansätze für nachhaltiges Wirtschaften
    • Neues Wirtschaften/Arbeiten - Zukunft des Wirtschaftens/Arbeitens
    • Alternative Wirtschaftsmodelle (z. B. Gemeinwohlökonomie)
    • Neue Arbeitszeitmodelle unter Berücksichtigung der Digitalisierung (Industrie 4.0)

     

 

  • Green Skills – ein Joker am Arbeitsplatz 

    Die umfassende Ausbildung bietet eine hervorragende Wissensbasis, die den Anforderungen eines modernen Projektmanagements entspricht. Laut dem Weißbuch der Europäischen Union bieten sich gute Jobperspektiven als Nachhaltigkeitsmanager/in auf allen Betriebsebenen und in allen Branchen, aber auch in Non-Governmental-Organisations (NGO), in politischen Sektoren und im Umwelt- und Energiesektor. Der Einstieg in facheinschlägige Studienrichtungen wie Wirtschaftswissenschaften, Business & Management, Betriebswirtschaft, Umwelt- und Ressourcenmanagement usw. wird erleichtert.

    Aus gesamtheitlicher Sicht können mit der weitgefächerten Ausbildung in der HAK experience folgende zusätzlichen Berufsfelder angestrebt werden:

    Energie-, Umwelt-, Abfall-, Gesundheits-, Ernährungs-, Mobilitätsmanager/in

    Berater/in für ökologisches Bauen.

    Welche Qualifikationen bekommst du?                                       

    • Du bekommst eine fundierte Allgemeinbildung, gute Fremdsprachenkenntnisse und eine solide Wirtschaftsausbildung, um dich auch selbständig machen zu können.
    • Du bist kreativ und kritisch sowie innovativ und mutig, gewohnte Wege zu verlassen und für Deine Wertvorstellungen einzustehen.
    • Du leistest einen wertvollen Beitrag zum gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Zusammenleben.
    • Du entwickelst vernetztes, strategisches, analytisches und kritisches Denken
    • Du erwirbst das neueste Wissen zu allen Themen aus ökologischer, ökonomischer, sozialer und gesellschaftlicher Hinsicht
    • Du erwirbst das Zertifikat zum Abfallbeauftragten
    • Das Reife- und Diplomprüfungszeugnis ersetzt die Unternehmerprüfung